Frankfurt/Main (SID) - (SID) - Die Frankfurter Festhallen bleiben für Springreiter Christian Ahlmann ein gutes Pflaster. Der Weltranglistenerste aus Marl gewann dort wie im Vorjahr den Großen Preis und beschenkte sich einen Tag vor seinem 38. Geburtstag mit einem Auto im Wert von 25.000 Euro selbst.

Im Sattel von Lorena leistete er sich in der Entscheidungsrunde keinen Abwurf und meisterte den Parcours in 36,65 Sekunden am schnellsten. Platz zwei ging an den Niederländer Jur Vrieling (0/37,68) mit Bubalu vor der ebenfalls fehlerfreien Australierin Amy Graham (38,83) auf Bella Baloubet. Der deutsche Meister Marc Bettinger (0/38,91) wurde mit ZZ Top Vierter.