Ramallah (AFP) Nach dem Beschuss eines palästinensischen Flüchtlingslagers in der Hauptstadt Damaskus durch die syrische Luftwaffe hat Palästinenserpräsident Mahmud Abbas den sofortigen Stopp von Angriffen auf seine Landsleute gefordert. Die Palästinenser hätten mit dem Konflikt in Syrien nichts zu tun, sagte Abbas am Sonntag in Ramallah. Er fordere daher von allen Konfliktparteien, "die Palästinenser und ihre Lager in Syrien zu verschonen". Die Angriffe müssten "sofort aufhören".