Washington (AFP) Mit dem Amoklauf an einer Grundschule in Newtown ist auch die Debatte um schärfere Waffengesetze in den USA wieder voll entbrannt. Schon kurz nach der Tragödie kamen vor dem Weißen Haus in Washington dutzende Menschen zusammen und entrollten Plakate, auf denen Parolen wie "Schützt unsere Kinder - verbietet Waffen jetzt" standen. Präsident Barack Obama wagte sich bei dem heiklen Thema am Wochenende aber nur vorsichtig aus der Deckung. Immer wieder wurde nach Schießereien in den USA über ein restriktiveres Waffenrecht gestritten, passiert ist aber nie etwas.