Kairo (dpa) - In Ägypten zeichnet sich nach dem ersten Wahlgang eine Mehrheit für den umstrittenen Verfassungsentwurf ab. Das geht aus inoffiziellen Ergebnissen hervor. Die Zahlen gingen allerdings auseinander: So berichtete die staatliche Zeitung «Al-Akhbar» von 59 Prozent Ja-Stimmen, die Zeitung «Al-Ahram» von 56,5 Prozent. Die Muslimbruderschaft ging von 57 Prozent für die Verfassung aus. In der Hauptstadt Kairo haben die Wähler mehreren Medienberichten zufolge mehrheitlich mit Nein gestimmt.