Dallas (dpa) - Dank O.J. Mayo und Chris Kaman haben die Dallas Mavericks ihre Durststrecke in der nordamerikanischen Basketball- Profiliga NBA beendet. Nach drei Auswärtsniederlagen in Serie gewannen die Texaner ihr Heimspiel gegen die Philadelphia 76ers mit 107:100.

Beim Meister von 2011 überzeugten einmal mehr Korbjäger Mayo mit 26 Punkten und der deutsche Nationalcenter Kaman (20). Point Guard Derek Fisher musste schon im ersten Viertel wegen einer Knieverletzung vom Parkett. Bester Schütze der 76ers, die ihr viertes Match hintereinander verloren, war Dorell Wright mit 25 Punkten.

Spielstatistik und Bericht