München (AFP) Die Staatsanwaltschaft Stuttgart will den ehemaligen Porsche-Chef Wendelin Wiedeking nach Presseinformationen im Zusammenhang mit dem gescheiterten Übernahmeversuch von VW anklagen. Die Ermittler werfen ihm offenbar Manipulation des Aktienkurses vor, wie die "Süddeutsche Zeitung" (Mittwochausgabe) berichtete. Die Anklageschrift sei dem Vernehmen nach fertig und dürfte beim Landgericht Stuttgart liegen. Weder Wiedekings Anwälte noch die Staatsanwaltschaft wollten sich der Zeitung zufolge dazu äußern.