Teheran (AFP) Der iranische Staatschef Mahmud Ahmadinedschad hat die einzige Frau in der Regierung des Landes entlassen. Gesundheitsministerin Marsieh Wahid Dastdscherdi, die zuvor gegen den Willen des Präsidenten eine Preiserhöhung für Medikamente gefordert hatte, sei ihres Amtes enthoben worden, berichtete das Staatsfernsehen am Donnerstag. Wahid Dastdscherdi ware die erste weibliche Ministerin seit der Gründung der islamischen Republik im Jahr 1979.