Berlin (dpa) - Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) sieht die Weichen für eine Rentenerhöhung im kommenden Jahr gestellt.

Zwar gebe es «noch keine konkreten Zahlen, nur Schätzungen», doch sei «der Trend durch die erfreuliche Lage am Arbeitsmarkt positiv», sagte die Ministerin der Nachrichtenagentur dpa in Berlin. Konkrete Aussagen seien erst im März möglich. Auf jüngste Schätzungen der Rentenversicherung wollte sie sich nicht festlegen lassen. Danach können die gut 20 Millionen Rentner Mitte kommenden Jahres mit einem Plus von 1 Prozent im Westen und 3 Prozent im Osten rechnen. Die unterschiedliche Anhebung bestätigte die Ministerin.