Weisendorf (dpa) - Hänseleien waren Auslöser für die tödliche Messerattacke auf der Weihnachtsfeier einer Familie in Bayern. Der 20 Jahre alte mutmaßliche Täter und sein fünf Jahre jüngeres Opfer seien in Streit geraten, nachdem sie sich immer wieder «verbal provoziert» hatten, sagte ein Polizeisprecher. Bei dem Opfer handelt es sich um einen Cousin des 20-Jährigen. Die Polizei beruft sich auf die Aussage eines 17 Jahre alten Bekannten des mutmaßlichen Messerstechers, der den Streit mit angesehen hatte.