New York (dpa) - Eine der ältesten und bekanntesten Zeitschriften der Welt erscheint am 31. Dezember zum letzten Mal - und hat sich selbst auf dem Titel.

Das Cover der letzten «Newsweek»-Ausgabe ziert eine Luftaufnahme des alten Verlagsgebäudes des legendären Magazins. Aus dem Schwarz-Weiß-Bild sticht das rote «Newsweek» ebenso hervor wie die Schlagzeile «Letzte gedruckte Ausgabe» - wobei das «gedruckte» im Gegensatz zu den anderen beiden weißen Wörtern ebenfalls strahlend rot ist.

Vom neuen Jahr an wird es das vor 80 Jahren gegründete Magazin nur noch digital geben. Einen ähnlichen Weg ins Netz ist vor drei Jahren bereits «Life» gegangen. Das Reportagemagazin hat eine ähnliche Geschichte wie «Newsweek». Beide Journale berichteten in atemberaubenden Bildern vom Aufstieg der Nazis, dem Zweiten Weltkrieg, Mauerbau, Vietnam und Watergate und dem 11. September 2001. Auch die Fotos von «Life» gibt es nur noch im Internet. Als letzte der drei großen Zeitschriften hält sich noch «Time» am Kiosk.

Erklärung von Brown und «Daily Beast»-Chefin Shetty

«Newsweek»/«Daily Beast» im Netz