Garhi Khuda Bakhsh (AFP) Der Sohn der vor fünf Jahren ermordeten früheren pakistanischen Regierungschefin Benazir Bhutto, Bilawal, hat die Justiz des Landes in einer öffentlichen Rede scharf kritisiert. "Könnt ihr das Blut von Benazir Bhutto auf den Straßen von Rawalpindi nicht sehen?", sagte der 24-Jährige am Donnerstag vor mehr als 200.000 Menschen anlässlich des fünften Jahrestags des Anschlags auf seine Mutter an die Adresse der Justiz gerichtet. Er frage sich, weshalb die Mörder noch immer nicht gefasst seien und sich der Oberste Gerichtshof stattdessen mit Problemen wie den Gaspreisen beschäftige.