Singapur (AFP) Eine von mehreren Männern brutal vergewaltigte indische Studentin ist in eine Spezialklinik nach Singapur geflogen werden, wo offenbar eine Organtransplantation ihr das Leben retten soll. Die junge Frau sei "in einem extrem kritischen Zustand" in das Mount-Elizabeth-Krankenhaus des Stadtstaates eingeliefert worden, teilte die Klinik am Donnerstag mit. Der indische Botschafter in Singapur forderte die Medien auf, die Privatsphäre der Patientin und ihrer Familie zu respektieren.