Caracas (AFP) Der venezolanische Präsident Hugo Chávez hat vor seiner erneuten Krebsoperation in Kuba einen Teil seiner Befugnisse an seinen Stellvertreter Nicolas Maduro abgetreten. Wie aus einem am Mittwoch im Amtsblatt veröffentlichten Dekret hervorgeht, hat der Vizepräsident unter anderem künftig Mitsprache beim Staatshaushalt sowie bei den Devisenkäufen anderer Ministerien und kann über Enteignungen entscheiden.