Offenbach (dpa) - Schlechte Aussichten für Skifahrer: Nachdem die Weiße Weihnacht ausgefallen ist, besteht auch weiter keine Hoffnung auf Schnee. Nach einer minimalen Abkühlung greift morgen schon die nächste Warmfront auf Deutschland über. Zwischen den Jahren wechseln sich Regenwolken und zeitweise Sonnenschein ab. Dabei wird der Süden in Sachen Sonne bevorzugt. Insgesamt bleibt es windig, an den Küsten und Mittelgebirgen sogar stürmisch.