Rungis (AFP) Das französische Militär ist nach den Worten von Frankreichs Präsident François Hollande in der Zentralafrikanischen Republik nicht im Einsatz, um "ein Regime" gegen den Vormarsch der Rebellen zu verteidigen. Vielmehr gehe es um den Schutz französischer Staatsbürger und französischer Interessen, hob Hollande am Donnerstag am Rande eines Besuchs in Rungis bei Paris hervor. Es gehe "keinesfalls" darum, sich in die inneren Angelegenheiten des Landes einzumischen.