Washington (AFP) US-Präsident Barack Obama hat sich nach dem Treffen mit den Führern beider Parlamentskammern im Weißen Haus "verhalten optimistisch" zu einer möglichen Beilegung des Haushaltsstreits gezeigt. Die Gespräche seien konstruktiv gewesen, eine Einigung sei möglich, sagte Obama am Freitag in Washington. Falls keine Einigung zustande kommen sollte, werde er seinen Parteikollegen, den demokratische Mehrheitsführer im US-Senat, Harry Reid, auffordern, einen Gesetzestext vorzulegen, um die andernfalls automatisch zum 1. Januar eintretenden Steuererhöhungen zu stoppen.