Bangui (AFP) In der Zentralafrikanischen Republik hat die Rebellenorganisation Séléka am Samstag ihren Vormarsch in Richtung der Hauptstadt Bangui fortgesetzt. Wie die Nachrichtenagentur AFP aus Militärkreisen erfuhr, nahmen die Rebellen kampflos die Stadt Sibut 160 Kilometer nördlich von Bangui ein. Die Regierungstruppen sowie vor Ort stationierte Truppen aus dem Tschad zogen sich demnach bereits am Freitag aus Sibut zurück, um sich in der 75 Kilometer von Bangui entfernten Stadt Damara zu positionieren.