Berlin (AFP) Der Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister (BAP) hat sich zu für die Metallbranche festgelegten Lohnzuschlägen für Leiharbeiter bekannt und seinen Mitgliedsunternehmen davon abzuraten, diese zu umgehen. "Wir empfehlen das unter keinen Umständen", sagte BAP-Vorstandsmitglied Vera Calasan der "Frankfurter Rundschau" vom Montag. BAP stellte sich damit gegen das Vorgehen einiger Leiharbeitsfirmen sowie gegen frühere Empfehlungen des zweiten Branchenverbandes IGZ.