Marseille (AFP) In Frankreich ist erneut ein Baby aus einem Krankenhaus entführt worden. Das fünf Monate alte Kleinkind verschwand am Sonntagnachmittag aus der Timone-Klinik von Marseille, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Ermittler gehen davon aus, dass das an Bronchitis erkrankte Baby von den eigenen Eltern aus der Klinik gebracht wurde: Diesen war Ende Oktober das Sorgerecht entzogen worden, weil das Kleinkind schwer unterernährt war. Die Eltern versuchten seitdem mehrfach, das in einer Kinderkrippe des Sozialamtes untergekommene Baby wiederzubekommen.