Berlin (dpa) - Mit dem Tanzen des «Gangnam-Style» hat in Berlin auf Deutschlands größter Silvesterparty der Countdown für den Jahreswechsel begonnen.

Ein Trainer bereitete die Menge vor dem Brandenburger Tor am Montagabend auf eine für kurz vor Mitternacht geplante Choreographie vor. Mehrere Discjockeys auf den drei Bühnen sollten die Tanzlaune anschließend weiter anheizen. Ab 21.45 Uhr startet das Hauptprogramm dem Auftritt der deutschen Soul- und Popsängerin Oceana («Endless Summer»).

Wenige Stunden vor Beginn von Deutschlands größter Silvesterparty füllte sich die Festmeile mit Gästen aus aller Welt. Zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule war vor Programmbeginn zwar noch genug Platz. Vor der Hauptbühne drängten sich die Besucher allerdings schon früh dicht an dicht, um einen Blick auf die probenden Stars zu erhaschen. Erwartet werden rund eine Million Menschen.

Entlang der Stände und Imbissbuden auf der Straße des 17. Juni spazierten zunächst vor allem Familien mit Kindern. Viele stimmten bei der Probe der Band Adoro in eine Klassikversion des Toten-Hosen-Songs «Tage wie diese» ein. Unzählige Gäste versuchten, die Eurovision-Songcontest-Gewinnerin Loreen mit ihren Handykameras im Bild einzufangen.

Um Mitternacht sollen mehr als 6000 Raketen den Himmel über Berlin erleuchten. Als musikalisches Highlight werden die Pet Shop Boys mit ihrem Hit «Go West» erwartet. Zuvor soll es einen «Dancemob»-Weltrekord geben: Hunderttausende Menschen wollen auf der Partymeile den «Gangnam Style» nachtanzen - den Tanz des südkoreanischen Rappers Psy, den schon Heidi Klum, Ai Weiwei und UN-Generalsekretär Ban Ki Moon nachahmten.

Den ersten Weltrekord des Tages erreichte am Morgen bereits der Extremsportler Thomas Großerichter. Nach einer Weltumrundung und 28 500 Kilometern im Fahrradsattel kam der 27 Jahre alte Münsterländer am Brandenburger Tor an - in der Rekordzeit von 105 Tagen, einer Stunde und 44 Minuten. Nach Angaben eines Tourbegleiters knackte er damit den aktuellen Guinness-Weltrekord.

Feuerwehr und Polizei rüsteten sich für eine anstrengende Nacht. In der Hauptstadt sind allein rund 1200 Einsatzkräfte der Feuerwehr unterwegs.

Das ZDF überträgt ab 21.45 Uhr von der Open-Air-Party, die zu den größten Neujahrspartys der Welt zählt. Moderiert wird die Live-Sendung wie im vergangenen Jahr von Mirjam Weichselbraun und dem Moderatorenduo Joko und Klaas.

Programm Silvesterparty

Lageplan Silvesterparty

Mitteilung ADAC

Verkehrsinfos Polizei