Merkel ruft Deutsche zu Mut trotz schwieriger Wirtschaftslage auf

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat die Deutschen angesichts einer sich verschlechternden Wirtschaftslage zu Leistungsbereitschaft und Zusammenhalt aufgerufen. Das wirtschaftliche Umfeld werde nächstes Jahr nicht einfacher, sondern schwieriger, sagte die Kanzlerin laut vorab verbreitetem Text in ihrer Neujahrsansprache. Das sollte die Menschen aber nicht mutlos werden lassen, sondern - im Gegenteil - Ansporn sein. In der europäischen Staatsschuldenkrise begännen die Reformen zu wirken.

Fiskalklippe: US-Politiker pokern bis zuletzt

Washington (dpa) - Im US-Finanzstreit zeichnet sich ein dramatisches Finale am Silvestertag ab. Bis zum Abend konnten sich Demokraten und Republikaner nicht auf eine Lösung zur Umgehung massiver automatischer Steuererhöhungen und Haushaltskürzungen zum Jahreswechsel einigen. Es gebe noch eine «deutliche Distanz» zwischen den Parteien, sagte der demokratische Mehrheitsführer Harry Reid. Wenn der Kongress nicht handelt, erhöhen sich zum Jahreswechsel wegen auslaufender Gesetze alle Steuersätze deutlich, zudem kommt es zu Haushaltskürzungen nach dem Rasenmäherprinzip.

US-Außenministerin Clinton wegen Blutgerinnsel im Krankenhaus

Washington (dpa) - US-Außenministerin Hillary Clinton ist wegen Komplikationen nach einer vor mehreren Wochen erlittenen Gehirnerschütterung in ein Krankenhaus gebracht worden. Bei ihr habe sich ein Blutgerinnsel gebildet, und sie müsse beobachtet werden, teilte Clintons Sprecher Philippe Reines mit. Die 65-Jährige erhalte blutverdünnende Medikamente und müsse vorerst für 48 Stunden in der New Yorker Klinik bleiben. Clinton hatte vor einigen Wochen einen Schwindelanfall erlitten und war gestürzt.

Gesundheitszustand von Venezuelas Staatschef Chávez verschlechtert

Havanna (dpa) - Der Gesundheitszustand von Venezuelas Staatschef Hugo Chávez hat sich verschlechtert. Infolge einer Atemwegentzündung seien neue Komplikationen aufgetreten, teilte Vizepräsident Nicolás Maduro in Havana mit, wo Chávez zum vierten Mal wegen seiner Krebserkrankung operiert worden war. Maduro führt die Regierungsgeschäfte in Abwesenheit von Chávez. Dieser soll am 10. Januar 2013 seine neue, bis 2019 dauernde Amtszeit antreten. Sollte er dazu nicht in der Lage sein, müssen Neuwahlen ausgerufen werden.

Türkischer Regierungschef Erdogan ruft al Assad zum Rücktritt auf

Istanbul (dpa) - Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat den syrischen Machthaber Baschar al-Assad zum Rückzug aus dem Präsidentenamt aufgefordert. Beim Besuch eines Flüchtlingscamps an der syrischen Grenze erklärte Erdogan nach Angaben der Nachrichtenagentur Anadolu, die Türkei werde Assad nicht mehr als Syriens Präsidenten anerkennen. Erdogan sagte, über hundert Nationen würden al-Chatib und seine Leute als Führung Syriens ansehen. Bereits im Juni hatte Erdogan für die syrische Opposition Partei ergriffen.

Zwei Tote bei Explosion in koptischer Kirche in Libyen

Misrata (dpa) - Bei einer Explosion im Gebäude einer koptischen Kirche in Libyen sind am Wochenende zwei Menschen getötet worden. Zwei weitere wurden verletzt, wie ein Vertreter des Stadtrats von Misrata der BBC sagte. Vermutlich handelt es sich um einem Anschlag. An dem Kirchengebäude in der Ortschaft Al-Dafinija in der Nähe der Küstenstadt Misrata sei Sprengstoff gefunden worden, wie er auch zum Fischfang benutzt werde. Wer hinter der Tat stecke, sei unklar. Die Opfer seien Ägypter.