Berlin (dpa) - Kann sich FDP-Parteichef Philipp Rösler halten? In mehreren FDP-Landesverbänden gibt es laut der «Bild»-Zeitung Überlegungen, nach der Niedersachsen-Wahl einen Sonderparteitag einzuberufen. Das solle passieren, wenn Rösler trotz eines unbefriedigenden Wahlausgangs als Parteichef weitermachen wolle. Das berichtet das Blatt unter Berufung auf FDP-Landesvorstände in Süd- und Ostdeutschland. Dazu zähle auch ein Ergebnis von knapp über fünf Prozent. Nach Einschätzung des Parteienforschers Jürgen Falter fehlt Rösler das Format dafür, die FDP aus der Krise zu führen.