Wilhelmshaven (dpa) - Die CDU-Vorsitzende Angela Merkel läutet heute den Wahlkampf ihrer Partei für 2013 ein. In Wilhelmshaven will sie am Mittag eine Erklärung des dort tagenden CDU-Bundesvorstands vorstellen, mit der die Partei bessere Bedingungen für Wirtschaft und Arbeitnehmer verspricht.

Dabei geht es unter anderem um eine schnellere Anpassung der Gehälter von Zeitarbeitern an die der Stammbelegschaft sowie um die Einführung weiterer regional- und branchenspezifischer Lohnuntergrenzen, um Lohndumping zu bekämpfen. Diese Art von Mindestlöhnen lehnt der Koalitionspartner FDP zum Unmut von Merkel allerdings ab.