Cavalese (dpa) - Das schwere Schneemobil-Unglück auf der Alpe Cermis bei Cavalese in den italienischen Dolomiten ist auf grobes Fehlverhalten zurückzuführen. Das gab die örtliche Polizei am Samstag bekannt.

Bei dem Unfall waren am späten Freitagabend sechs Russen getötet worden, zwei weitere wurden schwer verletzt. Die Tour de Ski der Langläufer, die an diesem Wochenende in der Nähe des Unglücksortes ihr Finale erlebt, wird fortgeführt. Die Organisatoren kündigten jedoch Einschnitte im Rahmenprogramm an. Am Samstag wurde vor dem Rennen der Damen und Herren am Lago di Tesero eine Schweigeminute eingelegt. Sämtliche kulturellen Aktivitäten wurden abgesagt, zudem wird kein Alkohol ausgeschenkt.