Washington (AFP) Ein schweres Erdbeben der Stärke 7,7 vor der Küste des US-Bundesstaates Alaska hat einen potenziell gefährlichen Tsunami ausgelöst. Das Beben habe sich am Samstag im Pazifik 102 Kilometer westlich von Craig in Alaska in einer Tiefe von neun Kilometern ereignet, teilte die US-Erdbebenwarte (USGS) mit. Das Tsunami-Warnzentrum für den Pazifik erklärte, das Beben habe einen örtlich begrenzten Tsunami verursacht, der für die Küsten in der Nähe des Epizentrums zerstörerische Wirkung haben könnte.