Yass (AFP) Feuerwehr und Rettungskräfte haben am Donnerstag weiter gegen die anhaltenden Buschbrände in Australien gekämpft. Allein im bevölkerungsreichsten Bundesstaat New South Wales brannten noch 120 Feuer, mindestens 17 von ihnen waren außer Kontrolle, wie die Behörden mitteilten. Während eine Abkühlung die Lage am Mittwoch ein wenig beruhigt hatte, wurden für Freitag wieder Temperaturen über 40 Grad Celsius vorhergesagt.