Minneapolis (SID) - Die Minnesota Timberwolves aus der nordamerikanischen Basektball-Profiliga NBA müssen zwischen acht und zehn Wochen auf ihren Superstar Kevin Love verzichten. Der 24-Jährige hatte sich am vergangenen Donnerstag beim 101:97-Sieg gegen die Denver Nuggets bereits zum zweiten Mal in dieser Saison die rechte Mittelhand gebrochen.

Damit müssen die Timberwolves den Kampf um einen Play-off-Platz bis Mitte März ohne ihren erfolgreichsten Werfer bestreiten. Love erzielte in dieser Saison bisher durchschnittlich 18,3 Punkte. Mit einer ausgeglichenen Bilanz von 16 Siegen bei 16 Niederlagen liegt Minnesota, das letztmals in der Saison 2003/04 die Play-offs erreichte, in der Western Conference derzeit auf dem zehnten Platz.