Brüssel (AFP) Die belgische Königin Fabiola hat sich gegen den Verdacht gewehrt, sie wolle mit Steuergeldern ihre Verwandten unterstützen. In einer ungewöhnlichen öffentlichen Erklärung versicherte die 84-jährige Witwe von König Baudouin am Donnerstag, sie habe niemals geplant, Gelder aus ihren öffentlichen Zuwendungen in ihre vor kurzem gegründete Stiftung fließen zu lassen.