Genf (AFP) Beim Zusammenstoß zweier Personenzüge in der Schweiz sind am Donnerstagmorgen nach Angaben der Polizei mindestens 17 Menschen verletzt worden. Neun Passagiere seien ins Krankenhaus gebracht worden, hieß es. Die beiden Züge seien am Donnerstagmorgen kurz vor dem Bahnhof der Gemeinde Neuhausen am Rheinfall in der Bodenseeregion kollidiert, sagte eine Sprecherin der örtlichen Polizei. An den Rettungsarbeiten beteiligten sich demnach auch mehrere Krankenwagen aus Deutschland. Wie die "Schaffhauser Nachrichten" unter Berufung auf die Polizei berichteten, gab es keine Schwerverletzten.