Passau (AFP) Der Direktor des Kriminologischen Forschungsinstitutes Niedersachsen, Christian Pfeiffer, hält an seinem Vorwurf fest, die katholischen Kirche habe die Arbeit seines Instituts zensieren wollen. "Die katholische Kirche wollte offenbar ein Gutachten ganz nach ihrem Geschmack", sagte Pfeiffer der "Passauer Neuen Presse" (Donnerstagsausgabe). "Es hat den Versuch der Zensur unserer Arbeit gegeben. Die Kirchenvertreter der Erzdiözese München und Freising hätten "über unsere Arbeit und die Texte" sowie die "Auswahl von Mitarbeitern" entscheiden" wollen.