Berlin (dpa) - Die SPD-Bundestagsfraktion will Ende des Monats einen eigenen Antrag für ein NPD-Verbotsverfahren im Bundestag einbringen. Das kündigt der Parlamentarische Geschäftsführer Thomas Oppermann in der «Rheinischen Post» an. Er hoffe, dass sich dann auch Kanzlerin Angela Merkel und andere dazu durchringen könnten, eine klar rechtsextreme, antisemitische und in Teilen gewaltbereite Partei mit allen Mitteln zu bekämpfen. Die Bundesregierung weiß noch nicht, ob sie sich dem Verbotsantrag der Bundesländer anschließen will.