Amman (dpa) - Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen beklagt die dramatischen Zustände in dem überschwemmten syrischen Flüchtlingslager Al-Saatari in Jordanien. Nach starkem Regen, Schneefall und Temperaturen unter dem Gefrierpunkt hat sich laut UNICEF die Situation der Kinder in dem Lager sehr verschlechtert. Man habe bereits warme Kleidung und Matratzen verteilt, nachdem viele Matratzen in dem Zeltlager durch Schlamm und Regen unbrauchbar geworden waren. In dem Lager leben derzeit rund 62 000 Menschen.