Köln (SID) - Langstreckenläufer Felix Limo hat wegen anhaltender Rückenprobleme seine Karriere beendet. Das gab der 32 Jahre alte Kenianer, der 2004 mit seinem Sieg in Rotterdam in 2:06:14 Stunden der schnellste Marathon-Läufer der Welt war, am Donnerstag bekannt. Im gleichen Jahr gewann er auch auf der klassischen Distanz über 42,195 Kilomter in Berlin. Zudem hielt Limo zwischen 2001 und 2010 den Weltrekord über die international selten gelaufenen 15 Kilometer. Er will sich nun verstärkt seinen Immobiliengeschäften und seiner Teeplantage widmen.