Madrid (dpa) - Die spanische Fluggesellschaft Iberia hat ihre Flüge nach Berlin eingestellt. Heute flog zum letzten Mal eine Maschine des Unternehmens auf der Route zwischen Madrid und dem Berliner Flughafen Tegel. Iberia begründete die Entscheidung damit, dass die Flüge zwischen den Hauptstädten Deutschlands und Spaniens zuletzt nicht mehr rentabel gewesen seien. Die Einstellung habe nichts mit den Problemen beim Bau des neuen Berliner Großflughafens zu tun, sagte eine Iberia-Sprecherin der dpa.