Berlin (dpa) - FDP-Chef Philipp Rösler sieht trotz des neuen Zwei-Prozent-Umfragetiefs für die Liberalen große Zustimmung für Schwarz-Gelb in Niedersachsen. Er könne bei seinen Auftritten keine Wechselstimmung zu Rot-Grün erkennen, sagte Rösler der «Neuen Osnabrücker Zeitung». Klar sei, dass nur die Wahl der FDP die Fortsetzung der schwarz-gelben Koalition im Land garantiere. Klar sei aber auch: Jede Partei kämpfe für sich, betonte Rösler. Allerdings sei in keinem anderen Bundesland das schwarz-gelbe Bündnis so stark wie in Niedersachsen.