Bukarest (AFP) In Rumänien haben Menschenrechtsgruppen einen Aufruf von Rechtsextremisten zur Sterilisierung von Roma-Frauen scharf verurteilt. "Die Sterilisierung von Frauen einer bestimmten ethnischen Gruppe ist ein ernster Angriff auf diese Gruppe und die Gesellschaft als Ganzes, unabhängig von der Form, wie dies propagiert wird", erklärten das Elie Wiesel Institut, die Organisation Romani Criss und das Zentrum für den Kampf gegen Antisemitismus am Donnerstag in einer gemeinsamen Mitteilung.