Moskau (AFP) Trotz des umstrittenen russischen Adoptionsverbots für US-Familien bleibt ein internationales Adoptionsabkommen zwischen beiden Ländern nach Kreml-Angaben zunächst in Kraft. Dieses Abkommen verliere erst Anfang Januar 2014 seine Gültigkeit, sagte Präsidentensprecher Dmitri Peskow am Donnerstag der Nachrichtenagentur RIA Nowosti. Unklar war zunächst, ob aktuell laufende US-Adoptionen damit noch erfolgreich beendet werden können.