Seoul (SID) - Für die Weltranglistenvierte Juliane Schenk und Badminton-Europameister Marc Zwiebler sind die Korean Open in Seoul beendet. Die Berlinerin Schenk unterlag im Achtelfinale nach 42 Minuten überraschend Nichaon Jindapon mit 19:21, 8:21. Die Thailänderin wird in der Weltrangliste an Nummer 32 geführt.

Weniger unerwartet kam dagegen das Aus von Zwiebler. Der Bonner, Nummer 20 des Rankings, unterlag in der Runde der letzten 16 dem Weltranglistenersten und Olympiazweiten Lee Chong Wei aus Malaysia nach 34 Minuten mit 11:21, 19:21.