Peking (dpa) - Apple-Chef Tim Cook hat sich mit der Führung des größten chinesischen Mobilfunk-Konzerns China Mobile getroffen, der bisher das iPhone nicht im Angebot hat. Cook habe mit Verwaltungsratschef Xi Guohua in Peking über eine Zusammenarbeit gesprochen, teilte China Mobile ohne weitere Details mit.

Der Netzbetreiber hat über 700 Millionen Kunden - so viele wie kein anderer Wettbewerber weltweit. Cook ist schon zum zweiten Mal binnen eines Jahres in China. Der Riesen-Markt mit hohen Wachstumsraten wird für Apple immer wichtiger. Hier machte Apple zuletzt rund ein Sechstel seines Geschäfts, beim Start des iPhone 5 im Dezember wurden am ersten Wochenende mehr als zwei Millionen Geräte verkauft.

Zugleich gewinnen günstigere Geräte von Samsung und chinesischen Tivalen wie ZTE und Huawei schneller an Boden als das iPhone.

Statement China Mobile bei Bloomberg