Washington (AFP) US-Verteidigungsminister Leon Panetta hat dem afghanischen Präsidenten Hamid Karsai die Unterstützung Washingtons für die Zeit nach dem Abzug der ausländischen Kampftruppen Ende 2014 zugesagt. "Wir haben gemeinsam Opfer erbracht - das hat eine Verbindung geschaffen, die in der Zukunft nicht gebrochen wird", sagte Panetta bei einem Treffen mit Karsai am Donnerstag im Pentagon. Die Regierungen in Washington und Kabul verhandeln derzeit über die künftige Präsenz des US-Militärs am Hindukusch.