Algier (AFP) Nach dem Überfall islamischer Extremisten auf ein Gasfeld in Algerien ist Medienberichten zufolge mehreren Dutzend Geiseln die Flucht gelungen. 15 Ausländer, darunter ein französisches Paar, seien ihren islamistischen Geiselnehmern entkommen, berichtete der private Fernsehsender Ennahar am Donnerstag unter Berufung auf eine "offizielle Quelle". Auch 30 algerische Arbeiter entkamen, wie die algerische Nachrichtenagentur APS unter Berufung auf die Präfektur von Illizi meldete.