Dallas (dpa) - Dirk Nowitzki hat die Dallas Mavericks in der NBA zum vierten Sieg in Serie geführt. Beim 105:100 der Mavs gegen die Houston Rockets kam Deutschlands Basketball-Superstar auf starke 19 Punkte und war damit bester Werfer seines Teams.

Der lange verletzte Nowitzki drehte besonders nach der Pause auf, als die Gastgeber nach einer klaren Führung doch noch in Bedrängnis kamen. In O.J. Mayo und Shawn Marion (beide 18 Zähler) war zudem auf zwei weitere Leistungsträger Verlass. Vor allem Mayo behielt in der hektischen Schlussphase an der Freiwurflinie die Nerven.

Für ein weiteres NBA-Highlight sorgte LeBron James. Beim Sieg seiner Miami Heat über die Golden State Warriors erzielte der Superstar seinen 20 000 Ligapunkt. In der NBA-Geschichte ist James der jüngste Spieler, der diese Marke erreichte.