Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax ist am Donnerstag angesichts verhaltener Vorgaben aus Übersee einmal mehr mit moderaten Verlusten in den Handel gestartet. In den ersten Minuten fiel der deutsche Leitindex um 0,18 Prozent auf 7677 Punkte.

Bereits zur Wochenmitte hatte er etwas niedriger eröffnet, es dann aber im späten Handel doch noch in die Gewinnzone geschafft. Der MDax stieg am Donnerstag hingegen um 0,14 Prozent auf 12 332 Punkte, während der TecDax prozentual unverändert bei 862 Punkten notierte.

Analyst Christian Schmidt von der Helaba sieht die Börsen derzeit auf Richtungssuche. Seit seinem Fünfjahreshoch zum Jahresbeginn hat der Dax per saldo über ein Prozent abgegeben. Von Händlern hieß es, der Markt reagiere wieder nervöser auf Wechselkursbewegungen.