Berlin (AFP) Die heftig umstrittene Reform des Arbeitnehmerdatenschutzes steht möglicherweise auf der Kippe. Wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Donnerstagsausgabe) berichtet, wollen die Fraktionsvorsitzenden von Union und FDP, Volker Kauder und Rainer Brüderle, das Vorhaben noch einmal grundsätzlich überprüfen. "Die Fraktionsspitzen wollen überlegen, ob es sich lohnt, für dieses Gesetzesvorhaben in den Kampf zu ziehen, berichtete die Zeitung unter Berufung auf Koalitionskreise. Ein Termin für das Gespräch stehe bereits fest.