Magdeburg (dpa) - Sie sollen Kinder gezwungen haben, Erbrochenes zu essen: Gegen zwei Tagesmütter aus Magdeburg hat die Staatsanwaltschaft Magdeburg Anklage erhoben. Den Frauen wird unter anderem Misshandlung von Schutzbefohlenen und Körperverletzung vorgeworfen, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Zuvor hatte die «Magdeburger Volksstimme» darüber berichtet. Ein Prozesstermin steht noch nicht fest.