Washington (AFP) Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat nach langer Blockade eine weitere Tranche seiner Rettungskredite an Griechenland freigegeben. Der IWF-Verwaltungsrat, in dem die 188 Mitgliedstaaten vertreten sind, stimmte der Auszahlung von 3,2 Milliarden Euro zu, wie am Mittwoch in Washington mitgeteilt wurde. Die Summe war mehrere Monate lang eingefroren gewesen, weil der IWF an der Wirksamkeit der Maßnahmen der griechischen Regierung zum Abbau der enormen Staatsverschuldung zweifelte.