Neu Delhi (AFP) Der Fall der fünf mutmaßlichen Gruppen-Vergewaltiger einer jungen Inderin ist an ein anderes Gericht verlegt worden. Zuständig sei nun ein höherrangiger Gerichtshof, wodurch der Fall beschleunigt werde, sagte am Donnerstag der Verteidiger eines Angeklagten nach einer Anhörung zu der Gewalttat vom 16. Dezember vor dem bisher zuständigen Bezirksgericht in Neu Delhi. Der erste Termin an dem neuen Gericht sei für kommenden Montag angesetzt, sagte der Anwalt von Sadashiv Gupta.