Belgrad (AFP) Die Regierungschefs von Serbien und Kroatien, Ivica Dacic und Zoran Milanovic, wollen die Beziehungen ihrer beiden Länder verbessern. "Wir sind übereingekommen, uns für eine Normalisierung unserer Beziehungen einzusetzen", sagte Dacic am Mittwoch nach einem Treffen mit seinem Kollegen in der serbischen Hauptstadt Belgrad. Seit der Wahl des nationalistischen serbischen Präsidenten Tomislav Nikolic im vergangenen Mai seien diese auf einem Tiefpunkt angelangt.