München (AFP) Wenige Tage vor dem Beginn der zweiten Amtszeit von US-Präsident Barack Obama hat sich Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) für einen Binnenmarkt der Europäischen Union und der USA ausgesprochen. "Die politischen Sterne stehen günstig, um den erforderlichen Rückenwind zu mobilisieren", schrieb Westerwelle in einem Gastbeitrag für die "Süddeutsche Zeitung" vom Samstag. Er wünsche sich, "dass der Europäische Rat schon auf seiner Tagung im Februar ein entschlossenes politisches Signal für ein ambitioniertes Abkommen aussendet".