Berlin (AFP) Trotz der jüngsten Rentenerhöhung vom Juli ist die Kaufkraft der rund 20,5 Millionen deutschen Rentner im vergangenen Jahr offenbar erneut gesunken. Der Rückgang habe im Jahr 2012 in Westdeutschland 0,4 Prozent und in Ostdeutschland 0,3 Prozent betragen, berichtete die "Bild"-Zeitung am Samstag unter Berufung auf das Institut für Finanzwissenschaft der Universität Freiburg. Grund für das Minus sei die Inflation. Seit dem Jahr 2004 ging die Kaufkraft der Rentner den Angaben zufolge um insgesamt 9,2 Prozent zurück.